Sie sind hier: Mehr über uns > Geschichte

Damals und Heute

Der JuRa Hasloh - damals und heute


 Ich bin das erste Mal mit 11 Jahren, also im Jahre 2000 im Jugendraum Hasloh gewesen.

Eine gute Freundin hat mir erzählt, dass man hier jemanden hat mit dem man offen über alles reden kann ohne das es nach draußen geht.

Man hat die Möglichkeit Freunde zu treffen, mit denen zu Quatschen, Billard-,Tischkicker- oder verschiedene Spiele zu spielen.

Es hat mir immer sehr gut gefallen dort hin zu kommen.

Es wurden auch verschiedene Aktivitäten angeboten, an denen ich gerne teil genommen habe.

Z.B.: Schwimmen, Kino, Hip-Hop Workshops, etc.

Nach einiger Zeit kam ich regelmäßig hierher und lernte so auch neue Leute kennen.

Später wurde ein Internet-Cafe` eingerichtet, in dem man im Internet Surfen konnte und Bewerbungen schreiben konnte.

Uns stand auch eine Musikanlage mit Mikrophonen zur Verfügung, mit der wir singen und Musik hören konnten.

Als das Angebot stand, stellte ich mich gerne zur Verfügung einmal die Woche einen Musikworkshop auszurichten.

In diesem Workshop haben wir Stimmübungen gemacht und zu verschieden Liedern, die jeder selbst wählen konnte, gesungen. Teilnehmen konnte jeder der Lust, Zeit und Motivation mitbrachte.


Für mich gab es Zeiten in denen es mir nicht sehr gut ging und ich nicht gerne nach Hause ging. In diesen Zeiten tat es mir sehr gut mit dem JuRa einen Ort zu haben, an den ich gehen konnte und wo ich mit jemanden über meine Probleme redete.


Noch heute, mit fast 22 Jahren kann ich immer noch her kommen, Freunde treffen, quatschen und all das tun was ich hier bisher immer machen konnte.



M.G.